Glossar (Fachbegriffe) beginnend mit K

×

Error message

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (Zeile 2405 von /www/htdocs/w00a9ff7/coworker/includes/menu.inc).
Fachbegriffe Liste
Klicken Sie auf den entsprechenden Buchstaben um den Begriff zu finden, für den Sie die Beschreibung ansehen wollen.

K

k-Wert
veralteter Begriff für den Wärmedurchgangskoeffizient jetzt u-Wert
Kohlendioxid (CO2)
Kohlendioxid ist heute in den Mittelpunkt der Energie bedingten Emissionen gerückt; es entsteht bei jeder Verbrennung und ggf. Umwandlung fossiler Stoffe wie Kohle, Erdgas und Erdöl. Seine Freisetzung kann nur durch aufwändige Abtrennverfahren und Speicherung vermieden werden. Kohlendioxid gehört zu den Spurengasen in der Atmosphäre, die die Eigenschaft haben, für langwellige Wärmestrahlen "undurchlässig" zu sein; daher gilt es in der Klimaforschung als Hauptverursacher des Treibhauseffekts. Endenergieträger CO2-Emissionsfaktor in g/kWh Erdgas 200 Heizöl 266 Strommix Baden-Württemberg 258 Holzpellets 71 Solarenergie 0
Kohlenmonoxid (CO)
Kohlenmonoxid ist ein reiz-, farb- und geruchloses Gas, das bei unvollständiger Verbrennung entsteht - vorwiegend bei schlecht arbeitenden Feuerungen mit festen Brennstoffen, aber auch bei Öl- und Gaskesseln. Eingeatmetes CO vermindert das Sauerstoff-Aufnahmevermögen des Blutes und ist daher für den Menschen außerordentlich gefährlich, ab einer bestimmten Konzentration sogar tödlich.
Kohlenstoff (C)
Kohlenstoff ist ein nicht-metallisches chemisches Element, das rein als Diamant, Graphit, Ruß, Kohle oder in Form von Verbindungen wie Erdöl oder Erdgas, aber auch als einer der wichtigsten Bausteine von lebenden Organismen jeder Art auftritt. Kohlenstoff kann sich mit fast allen Elementen verbinden - insbesondere mit Wasserstoff (Kohlenwasserstoffe) und Sauerstoff (Kohlenmonoxid, Kohlendioxid).
Kohlenwasserstoff (CxHy)
Kohlenwasserstoffe sind organische Verbindungen, die aus Kohlenstoff und Wasserstoff bestehen und bei Verbrennungsprozessen Energie freisetzen. Beispiele sind Gase wie Methan, Flüssigkeiten wie Erdöl und Benzin sowie Feststoffe wie Paraffin.
Kollektor
Bauelement in Solaranlagen, das die solare Strahlungsenergie in nutzbare Wärme für die Trinkwassererwärmung und Raumheizung umwandelt.
Konstanttemperaturkessel
auch Standardheizkessel: Heizkessel älterer Bauart, der mit konstanten Kesselwasser-temperaturen von 80 bis 90 °C betrieben wird. Er hat hohe Abstrahlverluste und geringe Nutzungsgrade.
Kraft-Wärme-Kopplung
Bei der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) werden Strom und Wärme in einem gemeinsamen Prozess erzeugt. Mit der KWK wird beispielsweise in einem Blockheizkraftwerk ein höherer thermischer Wirkungsgrad erreicht als bei der ausschließlichen Stromerzeugung.

Zum Anfang